Fragen und Antworten

Hier findest Du Antworten zu häufig gestellten Fragen

1. Was ist Microblading

Beim Microblading handelt es sich um ein kosmetisches Tattoo. Es ist eine alternative Methode zum Permanent Make Up und wird meist an den Augenbrauen verwendet, wobei Farbpigmente in die Epidermis (Basalschicht) gearbeitet werden. Das Microblading hat seinen Ursprung in Asien und gewinnt derzeit weltweit an Bekanntheit.

 

2. Wie funktioniert Microbladig?

Für die Behandlung werden steril verpackte Blades verwendet. Unter einem Blade versteht man die Aneinanderreihung sehr feiner Nadeln – entweder im ansteigenden Winkel oder in U-Form). Mit dem Blade gleitet man mit sanften Druck über die Haut und es entsteht ein feiner Schnitt. Dieser ist so fein, dass man die gezeichneten Härchen kaum von den echt Augenbrauen-Härchen unterscheiden kann.

Je nach Zeichnung entsteht für jede Augenbraue ein individueller Look. Diese HD oder 3D Augenbrauen sind oft so natürlich, dass man nicht erkennen kann, dass es sich um ein Permanent Make Up handelt.

3. Was ist der Unterschied zwischen Microblading und Permanent Make Up (PMU)?

Der Unterschied zum gewöhnlichen PMU besteht darin, dass beim Microblading keine Maschine verwendet wird. Die Farbpigmente werden manuell in die Haut gearbeitet

4. Für wen ist Microblading geeignet?

Die optimale Haut (um die Augenbrauen) für Microblading hat folgende Merkmale:

  • Weder übermäßig fett noch trocken
  • Keine Unreinheiten
  • Keine atropische Haut
  • Keine erweiterten Gefäße (Couperose)
  • Nicht zu müde oder strapaziert wirkend (z.B. durch Verbrennung)
  • Empfindet keine Spannungszustände
  • keine starke Akne
  • keine dunklen Pigmentflecken

 

5. Für wen ist Microblading nicht geeignet?

Die Behandlung bei bestimmten Hauttypen kann die Haltbarkeit und Farbbeständigkeit des Microbladings signifikant beeikflussen. Durch verstärkte Talgproduktion dieser Hauttypen wird die Farbe nicht dauerhaft eingelagert. Daher wir von einer Behandlung von diesen Hauttypen abgeraten:

  • Seborrhoe Oleosa (fettige, glänzende Haut)
    • Feuchter Hautzustand mit geringer Verdunstung
    • Hydrolipidmantel und PH-Wer in gutem Zustand
    • Oft durch Stoffwechselstörungen der Talgdrüsen bedingt
    • Gesteigerte Talgabsonderung
    • Sekrete als ölige glänzender Überzug auf der Haut
  • Seborrhoe Sicca (fett-trockene Haut)
    • Zähe, trockene, schuppige Haut
    • Glänzende, spannende Haut
    • Verminderte Plastizität

 

 

 

 

6. Welche Kontraindikationen gibt es?

Dermatologisch bedingte Kontraindikationen

Bei diesen Veränderungen (“Ausschlägen”) darf KEINE Pigmentierung vorgenommen werden:

  • Flecken
  • Petechien
  • Bluterguss (Hämatom)
  • Zyste
  • Quaddel
  • Ekzem
  • Geschwür (Ulkus)
  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Muttermale
  • Lerberflecke
  • Feuermale
  • Blutschwamm

7. Wie lange hält das Microblading?

Über die Haltbarkeit des Microbladings kann keine genaue Aussage getroffen werden. Bei optimaler Haut und Pigmentiertiefe kann die Pigmentierung bis zu 2 Jahre halten. Diese ist jedoch stark abhängig von der Hauttiefe, in der pigmentiert wurde. Auch die Beschaffenheit der Haut ist ausschalggebend für die Haltbarkeit. Je nach gewählten Farbpigmenten, dem Hautstoffwechsel, Alter des Kunden ist die Verblassung unterschiedlich schnell. Auch Sonneneinstrahlung, Sonnenbankbesuchem Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel, erhöhter Stofwechsel oder Hormone können zu einer schnelleren Verblassung führen.

 

8. Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung ist je nach individuellem Schmerzempfinden sehr unterschiedlich. In der Regel findet die Pigmentierung ohne Betäubungssalbe (Emlasalbe) statt. Sollte der Kunde jedoch sehr schmerzempflindlich sein, kann vor der Behandlung eine Betäubungssalbe aufgetragen werden.

9. Wie lange dauert eine Behandlung?

Für deinen Ersttermin solltest du mindestens 2,5 h einplanen. Diese inkludiert Beratung, Hauttypbestimmung, Farbbestimmung, Vorzeichnung und das Microbladen.

 

10. Was muss ich vor der Behandlung beachten?

Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen sind am Tag der Behandlung und am Tag der Behandlung folgende Dinge zu beachten:

  • Kein Kaffee trinken
  • Kein Konsum von Alkohol
  • Kein Nikotin
  • Keine blutverdünnende Mittel

– Augenbrauen mind. 2 Wochen vor der Behandlung nicht färben

– Augenbrauenpartie idealerweise 2 Tage vorher leicht peelen

 

11 Was muss ich nach der Behandlung beachten?

12. Wann ist das Microblading verheilt?

In der Regel dauert der Heilungsphase zwischen 5-8 Tagen.

Q&A mit Katharina